Podiumsdiskussion: Koloniales Erbe in Thüringen - Spurensuche Rassismus

Im Rahmen der Sommertour „Koloniales Erbe in Thüringen – Spurensuche Rassismus!“ hat das Eine Welt Netzwerk Thüringen am 17. August eine Onlinediskussion initiert.

Am digitalen Podium saßen:
* Hildegard Titus - Aktivistin der decolonize Bewegung in Namibia
* Madeleine Henfling - Mitglied des Thüringer Landtags für das Bündnis 90/Die Grünen
* Urs Lindner -  Junior Fellow an der Uni Erfurt und Aktivist bei Decolonize Erfurt
Moderiert hat Tim Strähnz vom Eine Welt Netzwerk Thüringen.

Mit unseren Gästen und den Teilnehmer*innen haben wir über die Verstrikungen Thüringens mit der Kolonialgeschichte gesprochen, über die Auswirkungen die diese Geschichte bis heute in den ehemaligen Kolonien hat, wie dort mit dem kolonialen Erbe umgegangen wird und welche Kampagnen und Forderungen es gibt, aber auch wie wir hier in Deutschland an unseren nach wie vor von kolonialen Ideologien geprägten Denkmustern und Strukturen arbeiten können und welche Rolle dabei eine bewusste Aufarbeitung der Kolonialgeschichte spielt.

Zurück